Forschungsgemeinschaft elektronische Medien e.V.

Die Band

Unter den vielen verschiedenen Musikrichtungen haben sich Under Burning Skin dem Melodic Rock verschrieben, welchen sie gekonnt mit Stilmitteln anderer Genres verknüpfen und somit abwechslungsreichen Rock mit eigener Note schaffen.

Die Magie, welche bei Auftritten durch die Musiker versprüht wird, fesselt sowohl das Publikum als auch die Band selbst und lässt die Konzerte des Quintetts somit zu einem unverwechselbaren Live-Erlebnis werden.

Die starke Bindung zwischen den Fans und Under Burning Skin spiegelt sich im bisher größten Erfolg der jungen Band, dem Gewinn des Publikumspreises beim Thüringen Grammy 2005, wider.

Für das Debut "Bitter Chord", welches komplett in Eigenregie entstanden ist, ließen sich die Musiker viel Zeit, um den bereits wartenden Fans ein vollendetes Werk zu präsentieren.

Seit der Gründung 2001 hat sich viel getan, um die Mannen des gefühlvollen, melodischen Rocks. Dies spiegelt sich insbesondere auf dem nunmehr zweiten Longplayer deutlich wider. Die Einflüsse der neu dazugestoßenen Bandmitglieder sind kaum zu überhören. Wartet dass Debut überwiegend mit Rockballaden auf, so besticht "Autumn Again" mit deutlich mehr Druck und Dynamik sowie einem vielseitigeren Arrangement. Trotz aller Einflüsse und Veränderungen, sind sie ihrem Stil treu geblieben - es geht weiterhin um gefühlvolle, eindringliche Melodien und ehrliche, zum Nachdenken anregende Texte.

Line Up

Daniel (Vocals, Guitar) - Micha (Leadguitar) - Mike (Bass) - Simon (Keyboards) - Christian (Drums)

Das Konzert

Das Konzert fand am 25.04.2007 im bi-Studentenclub auf dem Campus der TU Ilmenau statt. Aufgrund von mehreren anderen Veranstaltungen, die am gleichen Abend stattfanden, spielte Under Burning Skin nur vor einem kleinen Publikum. Trotzdem lohnte sich der Besuch des bi-Clubs für die Leute, die an diesem Abend den bi-Club besuchten, denn die fünf Erfurter rockten den Club für fast zwei Stunden.

Der bi-Club

Der bi-Club, der im Jahr 1968 gegründet wurde, ist der Älteste von vier Stundentenclubs auf dem Campus der TU Ilmenau. Neben der Küche, die jeden Montag ihre Pforte öffnet, und einer der wahrscheinlich besten Whiskybars in Deutschland bietet der bi-Club seinen Besuchern auch regelmäßig Konzerte und andere kulturelle Veranstaltungen - vom Impro-Theater bis zur Rocky Horror Picture Show Party.

LabelLos.de

LabelLos.de ist die weltweit größte deutschsprachige Band- und Tourdatenbank der Gothic-Szene und angrenzender Genres. Neben Infos über Bands, Konzerte, Festivals und Partys aller Facetten der schwarzen Szene versucht LabelLos.de vor allem Newcomern eine Plattform zu bieten, sich unbürokratisch und kostenlos ein breites Publikum zu erschließen.

Die Forschungsgemeinschaft elektronische Medien e.V.

Die Forschungsgemeinschaft elektronische Medien ist ein gemeinnütziger Verein im Umfeld der Technischen Universität Ilmenau, der sich mit fast allen verschiedenen Aspekten von elektronischen Medien beschäftigt - vom Internetanschluss bis hin zur Fernsehproduktion. Mit der Aufnahme und Veröffentlichung dieses Konzerts wollen wir nicht nur die Ausbildung im Bereich Medientechnik, Angewandte Medienwissenschaft und Informatik an der Technischen Universität Ilmenau fördern, sondern auch die kulturelle Entwicklung in und durch elektronische Medien stärken.